Freiheit statt Vollbeschäftigung
Deutsch English Español Français Italiano

> Freiheit statt Vollbeschäftigung: Mitteilungen


23 August 2017

Thomas Jorberg, GLS-Bank, zum Grundeinkommen


Thomas Jorberg zum Grundeinkommen from GLS Bank on Vimeo.

Labels: ,


weiterlesen Mittwoch, August 23, 2017

Trennlinie

"Der Schlüssel zum Grundeinkommen ist nicht technologisch, sondern ideologisch"...

...sagt Rutger Bregman in einem Interview mit Spiegel Online anlässlich des Erscheinens seines Buches "Utopien für Realisten". Damit trifft er einen wichtigen Punkt, auch wenn ich nicht von "Ideologie" sprechen würde, aber von beharrlichen Deutungsmustern oder Werturteilen, die dem BGE im Weg stehen. Sie sind die größte Hürde, die zur Einführung genommen werden muss - und nicht etwa solide Finanzierungsmodelle. Siehe meinen Kommentar zu dieser Frage hier. Siehe auch einen Vortrag von Bregman hier.

Sascha Liebermann

Labels: , , , , ,


weiterlesen Mittwoch, August 23, 2017

Trennlinie

22 August 2017

ZDF WISO über Bedingungsloses Grundeinkommen

Der Beitrag "Das bedingungslose Grundeinkommen. Wie praktikabel, wie realistisch ist es?" berichtet über einen Gewinner von "Mein Grundeinkommen" und interviewt Michael Bohmeyer (Mein Grundeinkommen), Michael Hüther (Institut der deutschen Wirtschaft) und Thomas Straubhaar (Universität Hamburg) zur Sache.

Kommentare von unserer Seite zu den Einwänden in früheren Äußerungen Michael Hüthers finden Sie hier und hier.

Labels: , , , , ,


weiterlesen Dienstag, August 22, 2017

Trennlinie

21 August 2017

n-tv Kurzinterview zum Grundeinkommen


Grundeinkommen from Yorkfield on Vimeo.

Labels: ,


weiterlesen Montag, August 21, 2017

Trennlinie

Der Arbeitsmarkt, der Arbeitsmarkt - Erwerbstätige versus Arbeitsvolumen

Das Statistische Bundesamt meldete in eine Pressemitteilung "Über 44 Millionen Erwerbstätige im 2. Quartal 2017". Zugleich - ohne dass dies in die Überschrift aufgenommen wurde - meldete es:

"Die Zahl der durchschnittlich geleisteten Arbeitsstunden je Erwerbstätigen verringerte sich nach ersten vorläufigen Berechnungen des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) der Bundesagentur für Arbeit im zweiten Quartal 2017 im Vergleich zum zweiten Quartal 2016 um 1,9 % auf 321,2 Stunden. Das gesamtwirtschaftliche Arbeitsvolumen – also das Produkt aus Erwerbstätigenzahl und geleisteten Stunden je Erwerbstätigen – sank im selben Zeitraum um 0,4 % auf rund 14,2 Milliarden Stunden".

Damit nimmt die Pressemitteilung eine andere Richtung, als der Titel es nahelegt. Dass es nur um Erwerbstätigkeit geht, muss nicht mehr eigens erwähnt werden. Dass nun für den Titel nur der eine Teil der Meldung gewählt wird, zeigt, dass es wichtiger ist, überhaupt erwerbstätig zu sein. Wäre es anders, hätte vom Sinken des Arbeitsvolumens im Titel berichtet werden müssen.

Siehe frühere Beiträge von uns dazu hier. Siehe ebenso den Beitrag von Stefan Sell über die Komplexität von Arbeitsmärkten und die Schwierigkeiten von Datenerhebung und -interpretation.

Labels: , ,


weiterlesen Montag, August 21, 2017

Trennlinie

"Grundsatzkritik und Konzeptmängel"...

...in Zusammenhang mit dem Finnischen Grundeinkommensexperiment, darüber schreibt Rudolf Hermann in der Neuen Zürcher Zeitung. Ein sachlicher Beitrag über das Grundeinkommensprojekt in Finnland, seine Möglichkeiten und seine Grenzen. Hermann verweist auf Experten, die das Projekt auch deswegen ungenügend fänden, weil sich keine statistisch relevanten Schlüsse aus ihm ziehen ließen. Dabei habe solche Feldexperimente immer nur einen begrenzte Aussagekraft und sind nicht mit einem allgemeinen Grundeinkommen, das alle erhalten, vergleichbar. Zu den methodischen Grenzen von Feldexperimenten und dazu, was sie in einer Demokratie bedeuten, äußert sich Hermann nicht. Siehe dazu meinen jüngeren Kommentar hier.

Sascha Liebermann

 

Labels: , , ,


weiterlesen Montag, August 21, 2017

Trennlinie

17 August 2017

"Hartz-IV-Aufstocker: Staat subventioniert Niedrigeinkommen jährlich mit Milliarden Euro"

...berichtet O-Ton-Arbeitsmarkt

"2016 erhielten Erwerbstätige vom Staat Hartz-IV-Leistungen in Höhe von 10,78 Milliarden Euro. Die Zahlungen an Hartz-IV-Aufstocker sind gegenüber dem Vorjahr somit um rund 250 Millionen Euro gestiegen, wie aktuelle Daten der Bundesagentur für Arbeit zeigen. Nach Einführung des Mindestlohns müssen nun vor allem sozialversicherungspflichtig Beschäftigte ihr Gehalt mit Hartz IV aufstocken."

Labels: , ,


weiterlesen Donnerstag, August 17, 2017

Trennlinie

"Wie leben wir morgen? Bedingungsloses Grundeinkommen & Gemeinwohlökonomie?"


Website Palais Sommer
Bericht des Sachsen Fernsehen

Kommentare von Sascha Liebermann zu Prechts Ausführungen über das Bedingungslose Grundeinkommen finden Sie hier

Labels: , ,


weiterlesen Donnerstag, August 17, 2017

Trennlinie

15 August 2017

"Akademie im Gespräch: Bedingungsloses Grundeinkommen – Ein Gewinn für die Gesellschaft?"



Ankündigung des Veranstalters: "Ist das Bedingungslose Grundeinkommen ein mögliches sozialpolitisches Konzept, um den dramatischen Veränderungen auf dem Arbeitsmarkt zu begegnen? Diese Frage diskutierten am 27. Juni 2017 Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft im Rahmen der Runde „Akademie im Gespräch“.

Die großen Herausforderungen, denen sich unsere Gesellschaft und der Sozialsaat vor dem Hintergrund der demographischen Entwicklung und technischer Innovationen stellen müssen, gilt es mit modernen sozialpolitischen Konzepten zu meistern. Ist das Bedingungslose Grundeinkommen eines? Bietet es die Chance, die ökonomischen Umwälzungen mit einem selbstbestimmten, gerechten Leben für alle zu verbinden? Oder ist es nicht finanzierbar, ungerecht und verleitet die Menschen nur zum Nichtstun? Einen kurzen Einblick in das Thema gaben der Wirtschaftswissenschaftler und Akademiemitglied Prof. Dennis Snower, Präsident des Instituts für Weltwirtschaft (IfW, Kiel) und der Wirtschaftswissenschaftler Prof. Thomas Straubhaar, Universität Hamburg. Weitere Gesprächsteilnehmer waren Dr. Joachim Bühler, Mitglied der Geschäftsleitung Bitkom e.V. und Uwe Polkaehn, Vorsitzender des DGB Bezirk Nord.

Mit der Veranstaltungsreihe „Akademie im Gespräch“ will die Akademie der Wissenschaften in Hamburg in einen Dialog mit wichtigen Repräsentanten der Wirtschaft und Politik eintreten. Mit ihren zehn interdisziplinären Arbeitsgruppen schlägt die Akademie der Wissenschaften in Hamburg Brücken zwischen den wissenschaftlichen Disziplinen. Verstärkt will sie in Zukunft Brücken zwischen Wissenschaft und Gesellschaft bauen."

Zur Website des Veranstalters

Labels:


weiterlesen Dienstag, August 15, 2017

Trennlinie

14 August 2017

Robert Reich: "Preparing Our Economy for the Impact of Automation & AI"


Labels: , ,


weiterlesen Montag, August 14, 2017

Trennlinie

"Bündnis Grundeinkommen: Landeslisten und Musterstimmzettel zur Bundestagswahl 2017"...

...eine Auflistung des Archiv Grundeinkommen.

Labels: , ,


weiterlesen Montag, August 14, 2017

Trennlinie

11 August 2017

"Frau Dr. Merkel, Herr Schulz: Was halten Sie vom Grundeinkommen?"

Ein "Offener Brief", entworfen vom Bündnis Grundeinkommen, an die Moderatoren des "Kanzlerduells" zwischen Angela Merkel und Martin Schulz, der unterzeichnet werden kann.

Labels: ,


weiterlesen Freitag, August 11, 2017

Trennlinie

Spitzensportler und das Existenzminimum - ein Grund mehr für ein Bedingungsloses Grundeinkommen

Diese Verbindung mag überraschen, denn bei Spitzensport denkt man schnell an in den Medien präsente Sportler mit gut dotierten Werbeverträgen wie vielleicht Christiano Ronaldo, Lionel Messi, Usain Bolt oder anderen. Doch die meisten haben solche einträgliche Verträge gar nicht, wie in einem Beitrag von bento über Spitzensportler in der Leichtathletik deutlich wird. Für Profifußballer ist das Risiko ebenfalls groß, keinen Anschlussvertrag zu erhalten und von Schauspielern, auch bekannten, ist Ähnliches zu berichten, siehe hier, hier und hier.

Labels: , ,


weiterlesen Freitag, August 11, 2017

Trennlinie

09 August 2017

"Gefährlich flexibel" - ja, aber unter welchen Bedingungen?

Steven Hill beschäftigt sich in einem Beitrag bei Zeit Online mit "neuen Formen der Arbeitsverhältnisse" die den "Sozialstaat" gefährden und spitzt dann zu:

"Wenn so viele Beschäftigungsformen ineinanderfließen, verkompliziert das die Einhaltung der Arbeitsgesetze. In diversen Untersuchungen wurde weitverbreiteter Missbrauch festgestellt. Viele Unternehmen beschäftigen Mitarbeiter, die eigentlich wie Arbeitnehmer für sie tätig sind, als Freiberufler, um ihre Sozialleistungen zu verringern und sich vor rechtlichen Verpflichtungen zu drücken. In vielen Fällen handelt es sich also um eine "Scheinselbstständigkeit"."

Er schlägt unter anderem deswegen eine Ausweitung der Künstlersozialkasse vor, um diejenigen in die Sozialversicherung besser einzubeziehen, die heute aufgrund der "neuen Arbeitsverhältnisse" aus den gegenwärtigen Formen sozialer Sicherung leicht herausfallen. Das ist als solches interessant, doch verbleibt er im Zusammenhang der bestehenden Sicherungssysteme. Dabei wäre es naheliegend sich die Frage zu stellen, ob es eine Möglichkeit gäbe, darüber hinaus zu gelangen, eben durch Bedingungsloses Grundeinkommen (siehe z. B. hier). Doch davon kein Wort.

Sascha Liebermann

Labels: , , , , ,


weiterlesen Mittwoch, August 09, 2017

Trennlinie

08 August 2017

Bündnis Grundeinkommen am Brandenburger Tor - Video der BGE:open air


Labels:


weiterlesen Dienstag, August 08, 2017

Trennlinie