24. Januar 2018

"Digitalisierung gefährdet vor allem Jobs von Frauen"...

...ziemlich treffsichere Voraussagen, wenn man diese Meldung auf Spiegel Online mit der anderen von heute vergleicht, die dasselbe für Männer prophezeit.

"Computer kosten vor allem Männer ihre Stellen"...

...so ist ein Beitrag von Patrick Bernau in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung übertitelt, der über die Digtalkonferenz DLD berichtet, auf der Carl Benedict Frey, Universität Oxford, vorgetragen hat. Frey veröffentlichte gemeinsam mit Michael Osborne eine häufig zitierte Studie zu den Auswirkungen der Digitalisierung, siehe hier und hier.

23. Januar 2018

"Scham und Schikane..." - Folgen einer gut gemeinten Sozialpolitik, die die Schwachen schwächt

Auch wenn der reißerische Titel dieses Beitrag bei Plusminus an der Sache vorbeigeht,  so greift die Dokumentation gleich zu Beginn doch ein wichtiges Thema auf, dass nämlich Rechtsansprüche von Bürgern aus Scham nicht wahrgenommen werden. Für dieses Phänomen gibt es in der sozialwissenschaftlichen Forschung den Ausdruck "verdeckte Armut". Erfahrene Experten auf diesem Gebiet kommen ebenfalls zu Wort. Worüber berichtet wird, dass aus Scham Leistungen nicht beansprucht werden, ist eines, dass Bezieher einem komplexen Gefüge von Gesetzen gegenüberstehen, die sie nicht durchschauen, ist das andere. Am ehesten schaffen es also diejenigen, darin ihre Interessen wahrzunehmen, die diese selbstbewusst genug verfolgen. Und die anderen? Sie haben das Nachsehen. Ist das womöglich der Preis eines Verständnisses von Sozialpolitik, das zwar besonders gerecht sein will, dazu jedoch besonders komplexe Gesetze benötigt, deren Befolgung kontrolliert werden muss?! Mehr Pauschalen ohne Vorbehalte können viel leisten, und zwar gerade die erreichen, die sie besonders benötigen. Das schließt darüber hinaus gehende Leistungen keineswegs aus. Ein Bedingungsloses Grundeinkommen verliehe den Einzelnen erst die bestärkende Grundlage, um andere Leistungen selbstbewusst wahrzunehmen, auch wenn das Leben sie nicht privilegiert hat.

Sascha Liebermann

22. Januar 2018

"The Real Future of Work"...

...mit dem Untertitel "Forget automation. The workplace is already cracking up in profound ways, and Washington is sorely behind on dealing with it". Darüber schreibt Danny Vinik auf im Politico Magazine (online).

19. Januar 2018

18. Januar 2018

"Opium für das Volk" - Diagnose als Symptom...

...eine schöne Fortsetzung der Tradition entmündigender Argumentation findet sich im jüngsten Beitrag von Anke Hassel im IPG Journal. Sie setzt damit ihre Überlegungen aus "Süßes Gift" (siehe hier und hier) fort bzw. wiederholt dieselben. Mit Thomas Sattelberger könnte sie sich zusammentun.

Im Beitrag von Frau Hassel wird Bezug genommen auf die Experimente mit der Negativen Einkommensteuer in den USA in den 1970er Jahren, siehe dazu hier. Zur Auswertung von Daten des Mincomeexperiments in Dauphin durch Evelyn L. Forget, siehe hier. Zur vermeintlichen Integration von Migranten durch Erwerbstätigkeit, siehe hier.

Sascha Liebermann

"Der Mensch braucht Arbeit...

...warum das Bedingungslose Grundeinkommen keine linkes Projekt ist", so der Titel eines Beitrags von Erika Maier in neues deutschland.

Widersprüchliches zu Grundeinkommen und Sozialstaat...

...findet sich in einem Interview, das der Wiener Standard mit dem österreichischen Bauunternehmer Hans-Peter Haselsteiner geführt hat. Auf der einen Seite wird die Dringlichkeit eines Grundeinkommens (das nicht weiter bestimmt wird) genannt, auf der anderen kritisiert, dass es das Kindergeld auch für diejenigen gebe, die es nicht brauchten.

17. Januar 2018

"Der Nutzen des Grundeinkommens für Digitalisierung und Arbeit 4.0"...

...ein Kurzvortrag von Michael Opielka auf Einladung des Kocheler Kreises für Wirtschaftspolitik der Friedrich-Ebert-Stiftung.

"Den Menschen ist Fairness wichtig"...

...ein Interview mit Prof. Bernhard Neumärker, Wirtschaftswissenschaftler an der Universität Freiburg, in der Badische Zeitung, über Laborexperimente zum Bedingungslosen Grundeinkommen. Das Interview gibt Einblick darein, wie solche Experimente angelegt sind, siehe auch hier.